• Kurt Adel, Franz Grillparzers dramatisches Werk oder Die Heimkehr, in: JbGrGes. 9 (1972), S. 147–169.
  • Kurt Adel, Gibt es ein endgültiges Grillparzer-Bild?, in: JbGrGes. 13 (1978), S. 11–38.
  • H. G. Adler, Franz Grillparzer. Ein Dichter gegen seine Zeit, in: Hochland 59 (1966), S. 261–279.
  • R. Alewyn, Grillparzer und die Restauration, in: Publications of the English Goethe Sociery 12 (1937), S. 1–18.
  • E. Alker, Franz Grillparzer. Ein Kampf um Leben und Kunst, Marburg 1930.
  • A. Anzenberger, Franz Grillparzer und die Religion, Diss. Wien 1948.
  • R. Auernheimer, Franz Grillparzer. Der Dichter Österreichs, Wien/München 1972.
  • H. Bachmaier, Franz Grillparzer, Salzburg 1980, 1985.
  • H. Bachmaier, Die Grillparzer-Edition des Deutschen Klassiker Verlages. Editionsprinzipien und Plan der kommentierten Neuausgabe sämtlicher Werke Grillparzers, in: JbGrGes. 16 (1984–86), S. 9–25.
  • H. Bachmaier, Grillparzer: Ordo und Geschichte, in: H.-J. Simm (Hg.), Literarische Klassik, Frankfurt/M. 1988, S. 449–460.
  • R. Backmann, Grillparzer als Revolutionär, in : Euph. 32 (1931), S. 476–525.
  • R. Backmann, Grillparzer und die heutige Biedermeier-Psychose, in: JbGrGes. 33 (1935), S. 1–32.
  • J. Bahle, Grillparzer als Inspirationstypus, Gaienhofen am Bodensee 1975.
  • Rudolf Baldrian, Grillparzer in Bad Hall, Bad Hall: Kurdirektion Bad Hall 1947.
  • J. L. Baudet, Situation de Grillparzer, in: EG 22 (1967), S. 583–587.
  • R. Bauer, Das stoisch-josephinische Tugendideal in der österreichischen dramatischen Literatur der Grillparzerzeit, in: Gr.-Forum Forchtenstein 1967, S. 43–53.
  • R. Bauer, Grillparzer und seine spanischen Quellen, in: Spanien und Österreich, 1982, S. 79–91.
  • Gerhart Baumann, Grillparzer, Franz Seraphicus, in: Neue Deutsche Biographie 7 (1966), S. 69-75 [Onlinefassung]; URL→
  • Gerhart Baumann, Franz Grillparzer. Dichtung und österreichische Geistesverfassung, Frankfurt a. M./Bonn 1966.
  • Gerhart Baumann, Das Drama Franz Grillparzers. Unaufhörlicher Beginn und unschlüssiges Ende, in: Gr.-Forum Forchtenstein 1966, S. 40–50.
  • Gerhart Baumann, Zu Franz Grillparzer. Versuche zur Erkenntnis, Heidelberg 1969.
  • Gerhart Baumann, Franz Grillparzer. Das Drama des Alters, in: G. B., Sprache und Selbstbegegnung, München 1981, S. 221–229.
  • A. von Berger, Das Szenische bei Grillparzer, in: JbGrGes. 19 (1910), S. 29–38.
  • L. Beriger, Grillparzers Persönlichkeit in seinem Werk, Zürich/Leipzig 1928.
  • S. Bîl-And, Untersuchungen über den tragischen Vorgang im Drama Grillparzers, in: Studien zur deutschen Sprache und Literatur I (1954), S. 77–144, und 2 (1955), S. 69–103.
  • P. Böckmann, Verkennen und Erkennen im Drama Grillparzers, in: Festschrift für Josef Quint, Bonn 1964, S. 39–55.
  • R. Bräuer, Der Blankvers bei Grillparzer, in: R. B., Tonbewegung und Erscheinungsformen des sprachlichen Rhythmus, Berlin 1964, S. 118–133.
  • B. Breitenbruch, Ethik und Ethos bei Grillparzer. Denkerische Bemühung und dramatische Gestaltung, Berlin 1965.
  • H. A. Bronsen-Knoll Berry, Figurative Language in the Dramas of Franz Grillparzer, Diss. Vanderbilt Univers. 1969.
  • R. B. Brundrett, The Importance of „Das Volk“ in Grillparzer’s Life and Writing, in: GR 35 (1960), S. 270–278.
  • R. B. Brundrett, Franz Grillparzer and Living Tradition, Diss. Washington 1954.
  • J. Buchowiecki, Franz Grillparzer. Nachträge, Gespräche, Anekdoten, Wien 1970.
  • W. Bücher, Grillparzers Verhältnis zur Politik seiner Zeit, Nachdruck der Ausgabe Marburg 1913, New York/London 1968.
  • C. J. Burckhardt, Grillparzer und das Maß, in: Das Grillparzer-Bild des 20. Jahrhunderts, Wien 1972.
  • C. J. Burckhardt, Franz Grillparzer, in: C. J. B., Bildnisse, Frankfurt a. M. 1958, S. 144–166.
  • C. J. Burckhardt, Grillparzer, in: Genius der Deutschen, Bd. 2 (Die großen Dichter, Philosophen, Historiker), Berlin 1968, S. 172–189.
  • E. Busch, Wesen und Ursprung von Grillparzers Idee des Tragischen, in: Euph. 40 (1939), S. 257–276.
  • E. Calow, Grillparzer und die Bühne, Diss. Greifswald 1914.
  • E. Castle, Grillparzers letzte Liebe, in: E. C., Dichter und Dichtung, Wien 1951, S. 90–108.
  • E. Castle, Grillparzers 80. Geburtstag, in: E. C., Dichter und Dichtung, 1951, S. 124–133.
  • F. Coenen, Franz Grillparzer’s Portraiture of Men, Chapel Hill 1951.
  • R. Delphendahl, Grillparzer. Lüge und Wahrheit in Wort und Bild, Bern/Stuttgart 1975.
  • M. Dietrich, Grillparzer und die Gesellschaft seiner Zeit, in: Das Grillparzer-Bild des 20. Jahrhunderts, Wien 1972, S. 35–67.
  • W. Donner, Der naive Typus als dramatische Figur bei Schiller, Kleist, Grillparzer und Wagner, Diss. Köln 1967.
  • A. Doppler, Der Herrscher, ein trüber Spiegel der absoluten Ordnung. Bemerkungen zu den österreichischen Staatsdramen Franz Grillparzers, in: EG 27 (1972), S. 207–223.
  • O. Dornberg, Grillparzer’s Historical Plays. Facts, Sources, Treatment, Diss. Ohio State Univ. 1966.
  • P. Drake, Grillparzer and the Dream, in: MLQ 12 (1951), S. 72–85.
  • P. Drake, Grillparzer and Biedermeier, Waco, Tex. 1953.
  • Marie von Ebner-Eschenbach, Meine Erinnerungen an Grillparzer, eingel. von H. Rieder, Wien 1955.
  • A. Ehrentreich, Grillparzer und kein Ende. Bemerkungen zur Grillparzer-Lektüre in der Schule, in: Sammlung 15 (1960), S. 515–519.
  • H. Eichbichler, Franz Grillparzer als Selbstdeuter in seinen historischen Dramen, Diss. Innsbruck 1959.
  • E. Elster, Grillparzer, in: JbFDH 1909, S. 158–228.
  • E. Endstrasser, Grillparzers Anthropologie, Diss. Wien 1952.
  • M. Enzinger, Franz Grillparzer und das Wiener Volkstheater, in: O. Katann (Hg.), Grillparzer-Studien, Wien 1924, S. 9–39.
  • M. Enzinger, Die Malerin Auguste von Buttlar und ihre Grillparzer-Bildnisse, in: JbGrGes. 6 (1967), S. 11–69.
  • E. Ettenberger, Herrschergestalten bei Grillparzer, Diss. Innsbruck 1949.
  • H. Ferle, Das Erlebnis der Wirklichkeit im Werk Franz Grillparzers, Diss. Hamburg 1959.
  • E. Fischer, Franz Grillparzer, Wien 1946.
  • F. Forster, Grillparzers Staatslehre, in: Gr.-Forum Forchtenstein 1969, S. 85–99.
  • F. Forster, Grillparzers Theorie der Dichtung und des Humors, Wien 1970.
  • E. Frederiksen, Grillparzers Tagebücher als Suche nach Selbstverständnis, Frankfurt a. M. 1977.
  • E. Frey, Spannung und Gleichgewicht in Grillparzes Welt, in: Schweizer Monatshefte 46 (1966), S. 371–387.
  • E. Frey, Traum und Bühne, in: Gr.-Forum Forchtenstein 1972, S. 66–85.
  • E. Frey-Staiger, Grillparzer. Gestalt und Gestaltung des Traums, Zürich 1966.
  • G. Fricke, Wesen und Wandel des Tragischen bei Grillparzer, in: G. F., Studien und Interpretationen, Frankfurt a. M. 1956, S. 264–284.
  • K. Frieberger, Grillparzer und die Völker des Donauraums, in: JbGrGes. 5 (1966), S. 45–56.
  • G. Friedrich, Grillparzer und die Bibel, Diss. Innsbruck 1950.
  • A. Fries, Intime Beobachtungen zu Grillparzers Stil und Versbau mit Exkursen zu Klopstocks, Goethes und Shakespeares Stil, Berlin 1922.
  • W. Fritz, Franz Grillparzer und der Film, in: Gr.-Forum Forchtenstein 1965, S. 75 ff.
  • 43 2
  • W. Fritz, Filmische Elemente in Grillparzers Epik, in: Gr.-Forum Forchtenstein 1967, S. 85–92.
  • N. Fuerst, Grillparzer auf der Bühne. Eine fragmentarische Geschichte, Wien 1958.
  • U. Fülleborn, Das dramatische Geschehen im Werk Franz Grillparzers. Ein Beitrag zur Epochenbestimmung der deutschen Dichtung im 19. Jahrhundert, München 1966.
  • U. Fülleborn, Grillparzer und die Sprache, in: Gr.-Forum Forchtenstein 1966, S·9–22 .
  • U. Fülleborn, Geschichtsdrama und geschichtliche Begebenheit. Ein Beitrag zum Thema Grillparzer und die Geschichte, in: Geschichte in der österreichischen Literatur des 19. und 20. Jahrhunderts, 1970, S. 21–37.
  • U. Fülleborn, Zwischen Wahrheit und Lüge, in: Gr.-Forum Forchtenstein 1971, S. 7–28.
  • U. Fülleborn, Offenes Geschehen in geschlossener Form. Grillparzers Dramen-Konzept. Mit einem Ausblick auf Raimund und Nestroy, in: R. Grimm (Hg.), Deutsche Dramentheorien II, Wiesbaden 1981, S. 1–24.
  • R. Geißler, Ein Dichter der letzten Dinge. Grillparzer heute, Wien 1987.
  • T. Ghirelli, Grillparzers Entwicklung zum Dramatiker, Diss. Zürich
  • 1974.
  • S. L. Gilman, Das-ist-der-Teu-fel-sich-er-lich: The Image of the Black on the Viennese Stage from Schikaneder to Grillparzer, in: Austriaca, Festschrift für H. Politzer, Tübingen 1975, S. 78–106.
  • K. Gladt, Grillparzers Handzeichnungen (mit 33 Abbildungen), in:
  • JbGrGes. 5 (1966), S. 81–101.
  • K. Gladt, Das Freibillet. Eine Kleine Geschichte um einen ungedruckten Grillparzer-Brief, in: JbGrGes. 7 (1969), S. 31–36.
  • K. Gladt, „Geistige Provisionen“. Ein Beitrag zur Kenntnis von Grillparzers Lektüre, in: JbGrGes. 8 (1970), S. 110–116.
  • K. Gladt, Grillparzer-Stätten in Bildern von Conrad Grefe, in: Librarium 21 (1978), S. 119–133.
  • H. Gmür, Dramatische und theatralische Stilelemente in Grillparzers Dramen, Winterthur 1956.
  • E. H. Gombrich, A Grillparzer Anecdote, in: GLL 16 (1962/63), S. 209–211.
  • D. Grieser, Der Geist aus der Flasche. Wahrheit und Legende um das „Ahnfrau“-Schloß, in: D. G., Schauplätze österreichischer Dichtung, München 1974, S. 11–17.
  • N. Griesmeyer, Das Bild des Partners in Grillparzers Dramen, Wien/Stuttgart 1972.
  • F. Gundolf, Franz Grillparzer, in: JbFDH 1931, S. 9–93.
  • L. Hadrek, Studien zu Grillparzers Altersstil und die Datierung des Estherfragments, Prag 1915.
  • W. Handl, Österreich und der deutsche Geist, Konstanz 1915.
  • D. Heald, Grillparzer and the Germans, in: Oxford German Studies 6 (1971/72), S. 61–73.
  • B. V. Heiseler, Lebenswege der Dichter, Gütersloh 1958, S. 89–120.
  • G. Helbig, Franz Grillparzer. Sein Leben und Schaffen in Selbstzeugnissen, 1957.
  • U. Helmensdorfer, Grillparzers Bühnenkunst. Studien, Bern 1960.
  • U. Helmensdorfer, Grillparzers Vers, in: Gr.-Forum Forchtenstein 4 (1968), S. 100–115.
  • E. Henning, Untersuchungen an den Tagebüchern von Franz Grillparzer, in: JbGrGes. 9 (1972), S. 83–126.
  • D. Hensing, Räumlichkeiten als Mittel der Grillparzerschen Kunst der Darstellung, in: Gr.-Forum Forchtenstein 1973, S. 44.
  • R. Hermann, Das sprachliche Bild im Drama Grillparzers, Diss. Münster 1971.
  • H. Herzog, Beobachtungen zum Sprachgebrauch in Grillparzers dramatischen Werken, in: 24. Jahresbericht des Staats-Ober-Gymnasiums in Radautz, 1904.
  • S. Hitchman, The World as a Theatre in the Works of Franz Grillparzer, Bern/Frankfurt a. M./Las Vegas 1979.
  • E. Hock, Franz Grillparzer. Besinnung auf Humanität, Hamburg 1949.
  • E. Hock, Zur Grillparzer-Forschung, in: GRM 35 (1954), S. 27–46.
  • E. Hock, Das Schmerzerlebnis und sein Ausdruck in Grillparzers Lyrik, Nachdruck der Ausg. Berlin 1937, Nendeln/Liechtenstein 1967.
  • H. Höller, Die Rolle der Gewalt in der Literaturgeschichte. Zu Ferdinand Kürnbergers Grillparzer-Essays aus den Jahren 1871 und 1872, in: Vormärz, Hamburg 1983, S. 105–120.
  • H. Höller, Der „Todesarten-Zyklus“ des 19. Jahrhunderts. Ingeborg Bachmann und Franz Grillparzer, in: JbGrGes. 15 (1983), S. 141–153.
  • W. Höllerer, Zwischen Klassik und Moderne, Stuttgart 1958, S. 240– 294.
  • F. Hoesch, Der Gestus des Zeigens. Wirklichkeitsauffassung und Darstellungsmittel in den Dramen Franz Grillparzers, Bonn 1972.
  • H. Hoff/I. Cermak, Grillparzer. Versuch einer Pathographie, Wien 1961.
  • Hugo von Hofmannsthal, Notizen zu einem Grillparzervortrag, in: H. Steiner (Hg.), Gesammelte Werke in Einzelausgaben, Prosa II, Frankfurt a.M. 1951, S. 85–93.
  • Hugo von Hofmannsthal, Grillparzers politisches Vermächtnis, in: H. Steiner (Hg.), Gesammelte Werke in Einzelausgaben, Prosa III, Frankfurt a. M., 1952, S.252–259.
  • Hugo von Hofmannsthal, Rede auf Grillparzer, in: H. Steiner (Hg.), Gesammelte Werke in Einzelausgaben, Prosa IV, Frankfurt a. M. 1955, S. 112–131.
  • R. Holzer, Grillparzer in Gastein, in: JbGrGes. 2 (1956), S. 50–94.
  • B. Horacek, Der Begriff der Heiligung bei Grillparzer, in: JbGrGes. 4 (1965), S. 30–54.
  • B. Horacek, Die Rezeption mittelhochdeutscher Dichtung durch Franz Grillparzer, in: H. Zeman (Hg.), Die österreichische Literatur (1750–1830), Graz 1979, S. 735–772.
  • F. D. Horvay, Spannung und andere Strukturelemente in Grillparzers Dramen, in: JbGrGes. 10 (1973), S. 65–80.
  • F. D. Horvay, Grillparzer as a Critic of European Literature, in: Studies in Germanic Languages and Literature. Washington 1963, S. 93–102.
  • E. Howald, Ernys Schuld. Zum Problem der dichterischen Gestaltung bei Grillparzer, in: E. H., Humanismus und Europäertum, Zürich/Stuttgart 1957, S. 230–247.
  • H. Hunger, Grillparzer und die Akademie der Wissenschaften, in: Das Grillparzer-Bild des 20. Jahrhunderts, Wien 1972, S. 7–15.
  • M. A. Ibisch, Composition dramatique et nature de l’action chez Grillparzer, in: EG 27 (1972), S. 224–231.
  • R. Immerwahr, Das Traum-Leben-Motiv bei Grillparzer und seinen Vorläufern in Europa und Asien, in: Arcadia 2 (1967), S. 277–287.
  • W. Jambor, Studien zum Charakterproblem bei Grillparzer, Diss. Wien 1948.
  • M. R. Jessen, Conflicting Views in the Evaluation of Grillparzer, in: MLQ 15 (1954), S. 67–73.
  • F. Kainz, Grillparzer als Sprachtheoretiker, in: GRM 27 (1939), S. 368–383.
  • F. Kainz, Grillparzer als Denker, Wien 1975.
  • J. Kaiser, Grillparzers dramatischer Stil, München 1961,(2)1969.
  • J. Kaiser, Grillparzer-Philologie und Wirklichkeit, in: Forum 16 (1969), S. 571 ff.
  • J. Kaiser, Grillparzers Dramatik, in: W. Hinck (Hg.), Handbuch des deutschen Dramas, Düsseldorf 1980, S. 229–243.
  • O. Katann, Grillparzer-Studien, Wien 1924.
  • F. W. Kaufmann, Grillparzer’s Position in Nineteenth-Century Thought, in: MLN 53 (1938), S. 347–351.
  • W. H. Keidel, Die dramatischen Versuche des jungen Grillparzer, Münster 1911.
  • H. D. Kenter, Produktion und Resignation im Schweigen Franz Grillparzers, in: Gr.-Forum Forchtenstein 1966, S. 102–106.
  • H. Kindermann, Grillparzer und das Theater seiner Zeit, in: Österreichische Akademie der Wissenschaften. Phil.-hist. Kl. Anzeiger 103 (1966), S. 97–117.
  • H. Kindermann, Grillparzer und das Welttheater, in: Das Grillparzer-Bild des 20. Jahrhunderts, Wien 1972, S. 69–111.
  • M. Kirchknopf, Die Burgenländischen Festspiele unter besonderer Berücksichtigung der Grillparzer-Spiele und -Pflege auf Burg Forchtenstein, Diss. Wien 1982.
  • G. Kiroff, Grillparzer und die Geschichte, Diss. München 1942.
  • A. D. Klarmann, Grillparzer und die Moderne, in: NRs 67 (1956), S. 137–152.
  • G. Kleinschmidt, Illusion und Untergang. Die Liebe im Drama Grillparzers, Lahr 1967.
  • K. Klinger, Grillparzer als Dramaturg, in: Maske und Kothurn 2 (1956), S. 47–54.
  • F. Koch, Grillparzers Staatsdramen, in: GRM 37 (1956), S. 15–31.
  • F. Koch, Franz Grillparzer, in: F. K., Idee und Wirklichkeit, 1956, S. 93–148.
  • M. KommereII, Grillparzer. Ein Dichter der Treue, in: M. K., Dichterische Welterfahrung, Frankfurt a. M. 1952, S. 7–22.
  • B. Kortländer/J. A. Kruse, Biedermeier. Das hohe Drama: Grillparzer, in: Einführung in die deutsche Literatur des 19. Jahrhunderts, Bd. I, 1982, S. 87–100.
  • W. Kosch, Österreich im Dichten und Denken Grillparzers, Nymwegen 1946.
  • K. D. Krabiel, Das Problem des falschen Intellekts. Ein Thema der Epigramme Grillparzers, in: LJb 7 (1967), S. 195–207.
  • W. Kraft, Grillparzer und die Idee der Prosa, in: W. K., Augenblicke der Dichtung, München 1964, S. 242–248.
  • E. Krispyn, Grillparzer and the Chorus, in: MLQ 25 (1964), S. 46–56.
  • H. Küchling, Studien zur Sprache des jungen Grillparzer mit besonderer Berücksichtigung der „Ahnfrau“, Diss. Leipzig 1900.
  • E. Kuh, Zwei Dichter Österreichs. Grillparzer – Stifter, Pest 1872.
  • P. Kuranda, Grillparzer und die Politik des Vormärz, in: JbGrGes. 28 (1926), S. 1–21.
  • W. Laske, Staat und Recht im literarischen Schaffen Franz Grillparzers, Diss. Wien 1961.
  • H. Laube, Franz Grillparzers Lebensgeschichte, Stuttgart 1884.
  • W. Leifer, Grillparzers Generation und der griechische Geist, in: W. L., Hellas im deutschen Geistesleben, Herrenalb 1963, S. 175–199.
  • W. A. Little, The „Eye-Complex“ in the Dramas of Franz Grillparzer, Diss. Univ. of Michigan 1962.
  • W. A. Little, Grillparzer’s Excursions into Autobiography, in: Kentucky Foreign Language Quarterly II (1964), S. 142–151.
  • K. L. Lörges, Mimische Studien zu Franz Grillparzers Dramen mit besonderer Berücksichtigung der Beziehungen zwischen Wort und Gebärde, Bonn 1929.
  • D. Lorenz, Grillparzers Lyrik im Kontext, in: JbGrGes. 16 (1984–86) S. 37–56.
  • F. Lorenz, Grillparzers politische Existenz, in: JbGrGes. 14 (1980), S. 101–121.
  • F. Lorenz, Die Szene bei Grillparzer. Stationen auf dem Wege zur Meisterschaft, in: Gr.-Forum Forchtenstein 1966, S. 50–63.
  • F. Lorenz, Zur Dramaturgie Franz Grillparzers, in: Gr.-Forum Forchtenstein 1967, S. 93–106.
  • E. R. McDonald, The Representation of Conflict through Symbol and Image in the early Work of Franz Grillparzer 1806–1820, Diss. Columbia Univ. 1969.
  • Thomas Mann; Huldigung für Grillparzer, in: Neue Freie Presse (Wien), 22.1.1922. Auch in: Thomas Mann, Gesammelte Werke Bd. 10. Frankfurt a. M. 1960, S. 426–428.
  • Peter von Matt, Der Grundriß von Grillparzers Bühnenkunst, Zürich 1965.
  • Peter von Matt, Der Epigrammatiker Grillparzer, in: Gr.-Forum Forchtenstein 1971, S. 77–95.
  • O. C. May, Das Schicksalsproblem in Grillparzers Drama, Diss. Göttingen 1948.
  • M. Mell, Versuch über das Lebensgefühl in Grillparzers Dramen, in: JbGrGes. 11 (1974), S. 73–94.
  • G. Metz, Grillparzer und Stifter. Ihre politischen Grundsätze und Gedankengänge, Diss. Graz 1947.
  • G. Meyer-Sichting, Grillparzers dramatisches Spätwerk, in: JbGrGes. 4 (1965), S. 80–108.
  • L. Mikoletzky, Grillparzers Beamtenlaufbahn, in: Gr.-Forum Forchtenstein 1973, S. 85–102.
  • L. Mikoletzky, Weiteres Archivmaterial zu Franz Grillparzer, in: JbGrGes. 16 (1984–86), S. 27–35.
  • W. Milch, Grillparzers literarische Kritik, in: W. M., Kleine Schriften, Heidelberg 1957, S. 38–46.
  • J. Minor, Rede auf Grillparzer, Wien 1891.
  • J. Minor, Grillparzer als Lustspieldichter, in: JbGrGes. 3 (1893), S. 41–60.
  • M. Morris, The Social and Political Implications in the Work of Grillparzer, London 1948.
  • I. V. Morris, Grillparzer’s Individuality as a Dramatist, in: MLQ 18 (1957), S. 83–99.
  • I. V. Morris, Grillparzer’s Impressions of the English, in: GLL 14 (1960/61), S. 1–15.
  • R. Mühlher, Grillparzer und der deutsche Idealismus, in: Wissenschaft und Weltbild I (1948), S. 62–75.
  • R. Mühlher, Göttin Kunst –? in: JbGrGes. 2 (1956), S. 15–49.
  • R. Mühlher, Die tragische Entwicklung in Grillparzers Dramen, in: Neue Beiträge zum Grillparzer- und Stifterbild 1965, S. 69–82.
  • R. Mühlher, Sinneszauber und allegorische Wesenheit bei Grillparzer, in: JbGrGes. 5 (1966), S. 11–34.
  • R. Mühlher, Die Stellung Grillparzers im Rahmen seiner Epoche, in: Gr.-Forum Forchtenstein 1966, S. 22–39.
  • R. Mühlher, Franz Grillparzer, in: R. M., Österreichische Dichter seit Grillparzer, Stuttgart 1973, S. 1–111.
  • R. Mühlher, Grillparzer und das spanische Drama, in: Spanien und Österreich, 1982, S. 93–105.
  • G. Mulhollande, Some Problems in Translating Grillparzer, in: GLL 19 (1966), S. 178–189.
  • W. N. B. Mullan, Grillparzer and the Realist Tradition, in: Forum for Modern Language Studies 13 (1977), S. 122– 135.
  • W. N. B. Mullan, Grillparzer’s Aesthetic Theory: A Study with special Reference to his Conception of the Drama as „Eine Gegenwart“, Stuttgart 1979.
  • J. Müller, Grillparzers Menschenauffassung, Weimar 1934.
  • J. Müller, Franz Grillparzer, Stuttgart 1963, 1966.
  • J. Müller, Die innere dramatische Einheit in Grillparzers Spätwerk, in: Jahrbuch des Wiener Goethevereins 71 (1967), S. 91–112.
  • I. Münch, Die Tragik in Drama und Persönlichkeit Franz Grillparzers, Berlin 1931.
  • J. Nadler, Franz Grillparzer, Vaduz 1948, Wien 1952.
  • W. Naumann, Grillparzer. Der Dichter und die Sprache, in: Monatshefte 45 (1953), S. 337–354.
  • W. Naumann, Grillparzer. Das dichterische Werk, Stuttgart 1956, 1967.
  • W. Naumann, Die Form des Dramas bei Grillparzer und Hofmannsthal, in: DVjs. 33 (1959), S. 20–37.
  • G. Nenning, Grillparzers Schnoferl oder Poesie als Weltanschauung. Über Literatur und Politik in Österreich, in: K. Bartsch (Hg.), Für und wider eine österreichische Literatur, Königstein, 1982, S. 32–42.
  • P. Neumarkt, Franz Grillparzer’s Contribution to Music with special Consideration of his „Musikalischer Nachlaß“, Diss. New York 1958.
  • A. Obermayer, Die künstlerische Funktion der Topoi in den Dramen Grillparzers, Diss. Wien 1968.
  • A. Obermayer, Die Topoi und ihre psychologische Differenzierung in den Dramen Grillparzers, in: JbGrGes. 8 (1970), S. 57–86.
  • A. Oplatka, Aufbauform und Stilwandel in den Dramen Grillparzers, Zürich 1970.
  • R. Pannwitz, Grillparzers historisch-politische Dramen, in: Österreichische Rundschau 57 (1918), S. 164–172 und 212–217.
  • E. E. Papst, Franz Grillparzer, in: A. Natan (Hg.), German Men of Letters. Twelve Literary Essays, Bd. 2, London 1961, S. 99–120.
  • E. Paunel, Grillparzer als Bibliothekar, in: H. Roloff (Hg.), Bibliothek, Bibliothekar. Festschrift für J. Vorstius, Leipzig 1954, S. 357–383.
  • A. Pausch, Grillparzer im Finanzdienst. Ein Berufsbild des Dichters mit Selbstzeugnissen und Arbeitsbeispielen, Köln 1975, 1978.
  • R. Peacock, The Poet in the Theatre, London/New York 1946, S. 39–53.
  • H. Penzl, Semantische Struktur in einem Gedicht von Grillparzer, in: R. Nethersole (Hg.), Literatur als Dialog, Johannesburg 1979, S. 371–377.
  • Robert Pichl, Problem des künstlerischen Aufbaues in den Dramen Franz Grillparzers, in: JbGrGes. 9 (1972), S. 127–146.
  • Robert Pichl, Dualismus und Ambivalenz. Die Dramenschlüsse Schillers und Grillparzers als Indizien individueller Vorgangsgestaltung, Wien 1972.
  • K. Pörnbacher (Hg.), Franz Grillparzer. Dichter über ihre Dichtungen, München 1970.
  • K. Pörnbacher, Grillparzers Selbstverständnis, in: Gr.-Forum Forchtenstein 1972, S. 86–105.
  • Heinz Politzer, Grillparzer über sich selbst. Nachwort zu einer Auswahl aus den Tagebüchern, Frankfurt a. M. 1965.
  • Heinz Politzer, Der arme Hofrat. Grillparzer in seinen Tagebüchern, in: H. P., Das Schweigen der Sirenen, Stuttgart 1968, S. 142–159.
  • Heinz Politzer, Franz Grillparzer, in: B. v. Wiese (Hg.), Deutsche Dichter des 19. Jahrhunderts, Berlin 1969, S. 272–302.
  • Heinz Politzer, Grillparzer oder Das abgründige Biedermeier, Wien 1972.
  • Heinz Politzer, The once and future Poet. The Plays of Franz Grillparzer, in: Traditions and Transitions, München 1972, S. 210–227.
  • Heinz Politzer, Ein Denkmal für Grillparzer, in: Gr.-Forum Forchtenstein 1972, S. 5–30.
  • H. Prang, Grillparzer und das Lustspiel des 19. Jahrhunderts, in: Gr.Forum Forchtenstein 1971, S. 29–44.
  • M. Puttmann, Grillparzer und die Musik, Langensalza 191O.
  • B. Rauch, Das österreichische Staatsproblem in Grillparzers Dramen und politischen Schriften, Diss. Erlangen 1945.
  • M. Rassem, Der Bann des Staates bei Grillparzer, in: DVjs. 30 (1956), S. 417–448.
  • O. Redlich, Grillparzers Verhältnis zur Geschichte, Wien 1901.
  • O. Redlich, Grillparzer und die Wissenschaft. 3 Vorträge, Wien/Leipzig 1925.
  • H. A. Reger, Das Sprachbild in Grillparzers Dramen, Bonn 1968.
  • E. Reich, Franz Grillparzers Dramen, Dresden/Leipzig 1894.
  • E. Reich, Grillparzers dramatisches Werk, Wien 1938.
  • E. Reich, Grillparzers Kunstphilosophie, Wien 1890.
  • S. Richter, Die Exposition bei Grillparzer, Breslau 1911.
  • G. Rindauer, Das Problem des Tragischen in Grillparzers Studien zur Dramaturgie, Diss. Wien 1956.
  • G. Rindauer, Grillparzer und das Problem der tragischen Wirkung, in: Maske und Kothurn 3 (1957), S. 60–69.
  • Piero Rismondo, Grillparzer, Gegenpol des Absurden, in: Wort in der Zeit 9 (1963), F. 8/9, 2/4.
  • Piero Rismondo, Die politische Vision in Grillparzers Dramen, in: Annali. Ist. Univ. Orient. Sez. Germ. 16 (1973), S. 116–129.
  • H. Risse, Das Problem der Sprache und des Sprechens im dramatischen Werk Franz Grillparzers, Zürich 1975.
  • I. F. Roe, Grillparzer’s Adoption and Adaption of the Philosophy and Vocabulary of Weimar Classicism, Diss. Durham 1979.
  • I. F. Roe, Classical Vocabulary in Grillparzer’s early Work, in: MLR 77 (1982), S. 860–875.
  • I. F. Roe, Grillparzer and the Classical Concept of Freedom, in: New German Studies 11 (1983), S. 79–98.
  • H. Rokyta, Ein unbekanntes Grillparzer-Portrait und Materialien zur Grillparzer-Forschung von der tschechoslowakischen Denkmalpflege, in: JbGrGes. 5 (1966), S. 35–44.
  • M. Roschek, Grillparzers Staatsauffassung, Diss. Köln 1961.
  • H. Roselieb, Grillparzers Weltanschauung, in: O. Katann (Hg.), Grillparzer-Studien, Wien 1924, S. 40–72.
  • P. Roth, Grillparzer als Dramaturg, Diss. Frankfurt a. M. 1946.
  • F. Rowas, Die Religion in Grillparzers Weltbild und Dichtertum, Diss. München 1945.
  • H. Rüdiger, Grillparzer als Literaturkritiker, in: Die österreichische Literatur, 1982, S. 263–277.
  • A. Sauer, Einleitung, in: A. S. (Hg.), Grillparzer: Werke, Bd. I, Stuttgart/Berlin 1892.
  • A. Sauer, Über das Zauberische bei Grillparzer, in: A. S., Gesammelte Reden und Aufsätze, Wien 1903.
  • A. Sauer, Grillparzers Gespräche und die Charakteristiken seiner Persönlichkeit durch die Zeitgenossen. III. Bd., Wien 1906.
  • A. Sauer, Grillparzer und das Königliche Schauspielhaus in Berlin, in: Euph. 27 (1926), S. 112–114.
  • A. Sauer, Franz Grillparzer. Mit einem Vorwort von Hedda Sauer, Stuttgart 1941.
  • A. E. Schäfer, Grillparzers Verhältnis zur preußisch-deutschen Politik, Nachdruck der Ausg. Berlin 1929, Nendeln/Liechtenstein 1967.
  • H. Schafroth, Die Entscheidung bei Grillparzer, Bern 1971.
  • M. Scharang, Zu Dramenschlüssen Grillparzers, in: Literatur und Kritik, 1966/5, S. 41–48.
  • K. Schaum, Die Bild- und Symbolgestaltung in den Dramen Franz Grillparzers, Diss. Princeton Univ. 1955.
  • K. Schaum, Grillparzers Begriff des Schicksals, in: Kentucky Foreign Language Quarterly 13 (1966), S. 220–228.
  • K. Schaum, Drama und Geschichte bei Franz Grillparzer, in: GQ 44 (1971), S. 477–486.
  • K. Schaum, Ideologie und Kulturkritik in Grillparzers Dramen, in: Akten des 6. Internationalen Germanisten-Kongresses, 1980, T. 4, S. 467–473.
  • G. Scheit, Franz Grillparzer, Reinbek b. Hamburg 1989.
  • W. Scherer, Franz Grillparzer. Beiträge zu seinem Verständnis, in: W. S., Vorträge und Aufsätze zur Geschichte des geistigen Lebens in Deutschland und Österreich, Berlin 1874, S. 193–307.
  • B. Schimetschek, Der Finanzbeamte Franz Grillparzer, Wien 1972.
  • R. Schneider, Im Anfang liegt das Ende. Grillparzers Epilog auf die Geschichte, Baden-Baden 1946.
  • R. Schneider, Franz Grillparzer, in: R. S., Pfeiler im Strom, Wiesbaden 1958, S. 112–127.
  • R. Schneider, Franz Grillparzer. Der letzte Dichter des alten Österreichs: in: JbGrGes. 3 (1960), S. 7–27.
  • A. Schönbach, Franz Grillparzer, in: ADB, Bd. 9, 1879.
  • F. Schreyvogl, Sein Leben ein Traum. Ein Grillparzer-Roman, Wien/Hamburg 1966.
  • E. Schubert, Studien zu dem Motivkreis der Selbstcharakteristik bei Grillparzer, Diss. Innsbruck 1952.
  • A. Schuchardt, Pantomime, Requisit und Wortgebärde in den Dramen Franz Grillparzers, Diss. Marburg 1964.
  • G. Sebestyen, Grillparzer und das Publikum von heute, in: Gr.-Forum Forchtenstein 1970, S. 86–96.
  • H. C. Seeba, Grillparzer und die Selbstentfremdung des Zerrissenen im 19. Jahrhundert, in: Gr.-Forum Forchtenstein 1973, S. 24–43.
  • H. Seidler, Studien zu Grillparzer und Stifter, Wien 1970. (Enthält folgende früher erschienene Arbeiten zu Grillparzer: S. 11–18: Grillparzer und das Drama seiner Zeit. S. 19–46: Das sprachliche Bild in Goethes „Iphigenie“ und Grillparzers „Sappho“. S. 47–65: Die Sprachkunst in Grillparzers Hero-Tragödie. S. 66–84: Grillparzers Lustspiel „Weh dem, der lügt!“. S. 85–117: Prunkreden in Grillparzers Dramen. S. 118–134: Die Kunst der Rahmung in Grillparzers Dramen. S. 135–150: Die Schlüsse in den Dramen Grillparzers.)
  • H. Seidler, Grillparzers Selbstbiographie als literarisches Kunstwerk, in: Acta Germanica 6 (1971), S. 41–65.
  • H. Seidler, Die Entwicklung des wissenschaftlichen Grillparzer-Bildes im deutschen Sprachraum, in: Das Grillparzer-Bild des 20. Jahrhunderts, Wien 1972, S. 33–107.
  • H. Seidler, Grillparzer als Lyriker, Epigrammatiker und Erzähler, in: Das Grillparzer-Bild des 20. Jahrhunderts, Wien 1972, S. 113–125.
  • H. Seidler, Versuch über Grillparzers Sprachkunst, in: Sprachkunst 3 (1972), S. 246–267.
  • H. Seidler, Grillparzers Bild von der deutschen Literatur der Goethezeit, in: Gr.Forum Forchtenstein 1973, S. 63–84.
  • H. Seidler, Franz Grillparzer und das Dramatische, in: JbGrGes. 10 (1973), S. 11–39.
  • H. Seidler, Traditionsspannungen und ihre Lösung in den Dramen Grillparzers, in: T. Elm und G. Hemmerich (Hg.), Zur Geschichtlichkeit der Moderne, München 1982, S. 185–200.
  • W. Seitter, Franz Grillparzers Philosophie, Diss. München 1968.
  • Z. Škreb, Grillparzer-Studien, in: Festschrift J. Fr. Schütz, 1954, S. 127–135.
  • Z. Škreb, Grillparzers Epigramme. Ein Beitrag zu der Lehre von der reinen Form, in: JbGrGes. 3 (1960), S. 39–55.
  • Z. Škreb, Das Märchenspiel bei Grillparzer, in: JbGrGes. 7 (1969), S. 37–53.
  • Z. Škreb, Das Göttliche bei Grillparzer, in: GQ 45 (1972), S. 620–628.
  • Z. Škreb, Grillparzer. Eine Einführung in das dramatische Werk, Kronberg i. T. 1976.
  • Z. Škreb, Die Idee des Rechtes bei Grillparzer, in: JbGrGes. 15 (1983), S. 37–49.
  • L. Speidel, Franz Grillparzer und Kathi Fröhlich, in: L. S., Kritische Schriften, Zürich 1963, S. 162–169.
  • J. Sprengler, Grillparzer als Tragiker der Schuld, Lorch 1947.
  • E. Staiger, Grillparzers Tagebücher, in: Euph. 66 (1972), S. 1–31.
  • E. Staiger, Unausgesprochenes in Grillparzers Dramen, in: E. S., Spätzeit, München 1973,S. 191–220.
  • G. Stefansky, Grillparzers geistige Persönlichkeit, in: Festschrift A. Sauer, Stuttgart 1925, S. 233–269.
  • R. Steffen, Grillparzers Ordnungsbegriff, Diss. München 1944.
  • G. Steinringer, Grillparzers Beziehung zur Musik, Diss. Wien 1977.
  • J. P. Stern, Grillparzer’s Vienna, in: German Studies pres. to W. H. Bruford, 1962, S. 176–192.
  • J. P. Stern, Beyond the common Indication. Grillparzer, in: J. P. S., Reinterpretation, Cambridge 1964, S. 42–77.
  • D. Sternberger, Politische Figuren und Maximen Grillparzers, in: Merkur 17 (1963), S. 1142–1153.
  • O. P. Straubinger, Prolegomena zu Grillparzer im Urteil seiner Zeitgenossen, in: Gr.-Forum Forchtenstein 1969, S. 106–110.
  • O. P. Straubinger, Grillparzer und die Parodie des Alt-Wiener Volkstheaters, in: JbGrGes. 3 (1960), S. 115–126.
  • F. Strich, Franz Grillparzers Ästhetik, Berlin 1905, Nachdr. Hildesheim 1977-
  • I. Strohschneider-Kohrs, „Wirklichkeit“ und „Erweis“. Notizen zu einem Problem im Denken Grillparzers, in: Unterscheidung und Bewahrung. Festschrift für H. Kunisch, Berlin 1961, S. 363–380.
  • F. Stuber, Der deutsche Dichter Franz Grillparzer, Wien 1972.
  • V. Suchy, Grillparzer und der Österreich-Gedanke, in: Neue Beiträge zum Grillparzer- und Stifterbild, Graz 1965, S. 21–45.
  • C. Suttner Baker, The Use of Metaphor and Simile in the Dramas of Franz Grillparzer, Diss. Cornell Univ. 1971.
  • H. Teuschert, Grillparzer und die antike Literatur, Diss. Wien 1933.
  • B. Thompson, A Sense of Irony. An Examination of the Tragedies of Franz Grillparzer, Bern/Frankfurt a. M./München 1976.
  • B. Thompson, Grillparzer, Revolution and 1848, in: B. T. und M. Ward (Hg.), Essays on Grillparzer, Hull 1978, S. 81–91.
  • B. Thompson, Franz Grillparzer, Boston 1981.
  • E. Thurnher, Grillparzer und die französische Tragödie, in: Un dialogue des nations (A. Fuchs zum 70. Geburtstag), München/Paris 1967, S. 145–158.
  • E. Thurnher, Grillparzer und die altdeutsche Dichtung, in: A. Ebenbauer und F. P. Knapp (Hg.), Strukturen und Interpretationen, Wien 1974, S. 321–339.
  • A. Tibal, Études sur Grillparzer, Paris/Nancy 1914.
  • C. Träger, Das dramatische Frühwerk Franz Grillparzers. Studien zur Krise des bürgerlichen Geschichtsbewußtseins, Diss. Leipzig 1958.
  • C. Träger, Problematische Freiheit und Irrwege der Tragödie, in: Sinn und Form 12 (1960), S. 613–650.
  • C. Träger, „Geschichte“, „Geist“ und Grillparzer. Ein klassischer Nationalautor und seine Deutungen, in: Weimarer Beiträge 7 (1961), S. 449–519.
  • K. Vancsa, Das Grillparzerbild der Gegenwart. Grundsätzliches zur Grillparzerliteratur der letzten 10 Jahre, in: GRM 19 (1931), S. 361–371.
  • K. Vancsa, Das neue Grillparzerbild, in: Euph. 36 (1935), S. 333–341.
  • K. Vancsa, Franz Grillparzer. Bild und Forschung, Wien 1941.
  • K. Vancsa, Franz Grillparzer, Wien 1946.
  • K. Vancsa, Franz Grillparzer: Interpretatio christiana, in: Festschrift I. Zibermayr, 1954, S. 284–299.
  • K. Vancsa, Die Grillparzerzeit, in: Österreich in Geschichte und Literatur 7 (1963), S. 25–32.
  • A. Verdross, Die politische Dichtung Grillparzers, in: GLL 18 (1964), S. 1–14.
  • L. Vincenti, Grillparzer e i suoi drammi. Con un appendice „Grillparzer e la letteratura italiana“, Mailand 1958.
  • L. Vincenti, Grillparzer e la liberta, in: L. V., Nuovi saggi di letteratura tedesca, Mailand 1968, S. 175–230.
  • A. Viviani, Grillparzer-Kommentar Bd. 1: Zu den Dichtungen, München 1972.
  • A. Viviani, Grillparzer-Kommentar, Bd. 2: Zu den Aufsätzen, Fragmenten und autobiographischen Schriften, München 1973.
  • K. Völker, Grillparzers Stellung zu Religion und Kirche, in: JbGrGes. 29 (1929), S. 72–99.
  • J. Volkelt, Franz Grillparzer als Dichter des Tragischen, Nördlingen 1888, 1909·
  • J. Volkelt, Grillparzer als Dichter des Zwiespaltes zwischen Gemüt und Leben, in: J. V., Zwischen Dichtung und Philosophie, München 1908, S. 162–208.
  • J. Volkelt, Grillparzer als Dichter des Willens zum Leben, in: J. V., Zwischen Dichtung und Philosophie, München 1908, S. 209–252.
  • J. Volkelt, Die Psychologie der Liebe in Grillparzers Dramen, in: JbGrGes. 19 (1910), S. 1–28.
  • W. Vordtriede, Grillparzers Beitrag zum poetischen Nihilismus, in: Trivium 9 (1951), S. 103–120.
  • W. Waldstein, Grillparzer und Erzherzog Ferdinand Max, in: JbGrGes. 5 (1966), S. 115–128.
  • H. Walther, Franz Grillparzers Altersstil, dargestellt an einem Vergleich zwischen „Sappho“ und „Jüdin von Toledo“, Diss. Hamburg 1952.
  • A. Wandruszka, Grillparzer und die Politik, in: Das Grillparzer-Bild des 20. Jahrhunderts, Wien 1972, S. 17–34.
  • M. G. Ward, A Review of British Grillparzer Scholarhisp ’45–’75. In: M. G. W. und B. Thompson (Hg.), Essays on Grillparzer, Hull 1978, S. 1–24.
  • L. von Wedel-Parlow, Der junge Grillparzer, in: Euph. 30 (1929), S. 467–544.
  • L. von Wedel-Parlow, Grillparzer, Wertheim a. M. 1932.
  • H. Weigel, Franz Grillparzer oder Die Flucht vor der Größe, in: H. W., Flucht vor der Größe, Salzburg 1978, S. 101–139.
  • G. Weißbart, Bürgerliches Lebensgefühl in Grillparzers Dramen, Bonn 1929.
  • G. A. Wells, The Plays of Grillparzer, Oxford 1969.
  • G. A. Wells, Franz Grillparzer, in: GLL 25 (1971/72), S. 97–102.
  • P. K. Whitaker, The Concept of „Sammlung“ in Grillparzer’s Works, in: MDU 41 (1949), S. 93–103.
  • B. von Wiese, Die historisch-politischen Dramen in Grillparzers mittlerer Periode, in: B. v. W., Die deutsche Tragödie von Lessing bis Hebbel, Hamburg 1961, S. 401–420.
  • B. von Wiese, Geschichte und Gottes-Ordnung in Grillparzers Altersdramen, in: B. v. W., Die deutsche Tragödie von Lessing bis Hebbel, Hamburg 1961, S. 434–454.
  • W. Winkelbauer/G. E. Schmidt, Der Beamte Franz Grillparzer. Aktenstücke, Wien: Österreichisches Staatsarchiv, Finanz- und Hofkammerarchiv 1972.
  • D. Yates, Der Kontrast zwischen Kunst und Leben bei Grillparzer, Berlin 1929.
  • D. Yates, Franz Grillparzer. A critical Biography, Oxford 1946.
  • W. E. Yates, Grillparzer. A critical Introduction, Cambridge 1972.
  • W. E. Yates, „Die Jugendeindrücke wird man nicht los …“ Grillparzer’s Relation to the Viennese Popular Theatre, in: GR 48 (1973), S. 132–149.
  • W. E. Yates, Dramaturg and Dramatist: on the Relation of Schreyvogel to Grillparzer’s Mature Dramas, in: GLL 31 (1977/78), S. 106–114.
  • K. Ziegler, Zur Raum- und Bühnengestaltung der klassischen Dramentypen, in: WW 5 (1955), S. 205–215.
  • H. Zorkoczy, Die Rahmenkunst in den Dramen Franz Grillparzers, Diss. Wien 1968.
Zum Seitenanfang