• Hanns W. Eppelsheimer/Clemens Köttelwesch, Bibliographie der deutschen Literaturwissenschaft, Bd. I, Frankfurt a. M. 1957ff. unter Stichwort »Franz Grillparzer«.
  • Goedekes Grundriß zur Geschichte der deutschen Dichtung, Bd. 8, Dresden (2)1905. Darin S. 317–459: Franz Grillparzer.
  • Goedekes Grundriß zur Geschichte der deutschen Dichtung, Bd. 11,2, Düsseldorf (2)1953. Darin S. 129–171: Franz Grillparzer.
  • Das Grillparzer-Bild des 20. Jahrhunderts. Festschrift der Österreichischen Akademie der Wissenschaften zum 100, Todestag von Franz Grillparzer. Hrsg. von Heinz Kindermann, Wien 1972.
  • Handbuch der deutschen Literaturgeschichte, Abt. 2: Bibliographien. Bd. 9, Bern 1970, S. 32.
  • Johannes Hansel/Carl Paschek, Personalbibliographie zur deutschen Literaturgeschichte, 2. Aufl. Berlin 1974, S. 139–141.
  • Internationale Bibliographie zur Geschichte der deutschen Literatur von den Anfängen bis zur Gegenwart. Bd. II/1, München 1971, S. 376. Bd. IV/1: Zehnjahres-Ergänzungsband 1965–1974, München 1984, S. 764.
  • Josef Körner, Bibliographisches Handbuch des deutschen Schrifttums, Bern (3)1966, S. 383–386.
  • Clemens Köttelwesch, Bibliographisches Handbuch der deutschen Literaturwissenschaft 1945–72, Bd. 2, Frankfurt 1976, Sp. 99.
  • Wilhelm Kosch, Deutsches Literatur-Lexikon, Bd. 6, München (3)1966, S. 799–808.
  • Joachim Müller, Franz Grillparzer, Stuttgart (2)1966.
  • Heiner Schmidt, Quellenlexikon der Interpretationen und Textanalysen, Bd. 3, Duisburg 1984, S. 110–122.
  • Herbert Seidler, Grillparzer-Bibliographie, in: Grillparzer-Forum Forchtenstein 1965 (S. 95–98), 1966 (114–116), 1968 (131–134), 1969 (100–103), 1970 (97–99), 1971 (123–124), 1972 (162–168), 1973 (196–198), 1974 (153–155), 1975 (137–138), 1976 (236–241), 1978 (113–115)
  • Kurt Vancsa, Grillparzer-Bibliographie. 1905–1937. in: JbGrGes. 34 (1937), S. 102–166. Fortgeführt von O. P. Straubinger bis 1952 in: JbGrGes. 1 (1953), S. 33–80
Zum Seitenanfang